Vermarktung

 

Die Bewirtschaftung von Großspeichersystemen kann ggfs. betriebsintern erfolgen, sofern nur interne Betriebsmodelle wie zum Beispiel Peak Shaving abgebildet werden sollen.

Soll die Funktionalität eines Speichers aber extern am Markt platziert werden, so ist in der Regel auch ein externer „Vermarkter“ erforderlich. Er platziert die Leistung des Speichers regelmäßig in einem Bieterprozess und steuert den Speicher im Falle eines Zuschlages (z.B. in der Primärregelleistung) extern an. Weiterhin dokumentiert er die Leistung des Speichers, um die entsprechenden Zahlungsflüsse an den Speicherbetreiber auszulösen. Eine wichtige Funktion des Vermarkters ist auch das sogenannte „Pooling“, da einzelne Speicher nicht an einem Bieterprozess teilnehmen können. Eine ganz wesentliche Aufgabe ist auch die Sicherstellung einer sogenannten (n-1)-Sicherheit: Fällt ein Speicher zeitweise aus, so muss die vermarktete Leistung rechtzeitig durch ein anderes Betriebsmittel im Pool übernommen bzw. erbracht werden.

Smart Power bietet seinen Kunden auf Wunsch an, den gesamten Vermarktungsprozess über Partnerfirmen abzubilden.

Kontakt
phone +49 (0) 89 307 6019 - 0 envelope info@smart-power.net